Bei einigen ist alles ja noch sehr frisch und ich dachte mir es wäre sehr hilfreich wenn man sich hier auch mit anderen austauschen könnte.

Aus diesem Grund könnt Ihr von nun an über Kommentare mit einander und mit mir Kommunizieren.

 

Kommentare: 58
  • #58

    Traurige Mama (Donnerstag, 08 September 2016 03:10)

    ich kann das nicht alles nochmal schreiben - ein falscher Klick und mein Roman für Euch war weg - weg, wie der Herzschlag meines Kindes in der 8.SSW! Ich hatte so schöne Zeilen für Euch geschrieben - Ihr dürft nicht aufgeben!!! Nach der ersten Fehlgeburt 2008, durfte ich 2010 eine gesunde Tochter bekommen, die heute in die 1.Klasse geht. Sie ist ein WUNDER, das schönste auf der Welt, ein eigenes Kind zu haben, dafür bin ich dankbar und es lohnt sich, dafür zu kämpfen - zum Beispiel mit dem Kinderwunschzentrum!
    - jetzt haben wir uns nach zahllosen Versuchen seit 2012 auf ein Geschwisterchen für unsere Tochter gefreut und jetzt ist es wieder passiert - also hat es nicht am fehlenden Progesteron gelegen!
    Wir wollen das Kleine nach der Ausschabung genetisch untersuchen lassen und herausfinden, weshalb nach der 8.SSW das Herzchen aufgehört hat, zu schlagen! Wir geben nicht auf! wir wollen das Wunder des Lebens nocheinmal erleben und unserer Tochter ein Geschwisterchen schenken!!! Kennt jemand Ursachen - hat jemand Erfahrungen?
    Es soll bei "Abstoßungsreaktionen eine Therapie mit dem Blut des Partners geben - in der Schweiz - wer weiss etwas darüber?
    Ich wäre dankbar, für Hinweise ...

  • #57

    anonym (Montag, 14 Dezember 2015 22:22)

    Drei Monate war ich schwanger. Ichhatte schon einen Bauch, dass Leute schon gefragt haben ob ich schwanger bin. An einem späten Morgen bin ich unter die Dusche und habe leichte Schmerzen bekommen. Als ich raus kam fing an Blut zu tropfen und ich hatte schlimme Schmerzen, habe durch das ganze Haus geschriehen. Mein Freund ist nach hause gekommen und wir sind sofort zum Arzt. Er hat nichts mehr gesehen, es ist in die Toilette gefallen. Ein halbes Jahr später war ich über einen Monat schwanger, aber habe es nicht realisiert, es nicht gespürt, keine Gefühle. Habe dann nachts Blutungen bekommen wir sind sofort ins KH und der Arzt fragte, ob ich dumm bin, weil die Größe nicht zum Alter passt. Mehrere Tage hab ich Blut abgegeben und sie stellten fest, ich bin mit einem toten Kind rumgelaufen. Monate später habe ich Antidepressiva eingenommen aber die Psychiaterin hat mir nicht geholfen bin nach paar Monaten nicht mehr hin. Jetzt ist ein Jahr rum und ich komme Immer noch nicht damit klar. Psychisch und physisch kaputt. Funktioniert nicht mehr.

  • #56

    Tina (Mittwoch, 25 November 2015 14:24)

    Mussten gestern unser Baby holen lassen.
    Kann keine Kinder bekommen, aber nach 3 Jahren Behandlung und Operationen hat es dann bei der ersten künstlichen Befruchtung geklappt.
    In der 8 Woche bekam ich Blutung und wir sind ins Krankenhaus. Da war aber noch alles in Ordnung musste aber da bleiben. Am Tag wo ich endlassen werden sollte wurde die Blutung schlimmer und ich verlor etwas rotes großes. Ultraschall sagte alles weg. Ausschabung aber ich wollte noch nicht. Wurde dann auf 17 uhr verlegt. Um 16 uhr hab ich die OP abgesagt und wollte das mir noch 2 mal Blut abgenommen wird und 24 Stunden warten. Am nächsten sagte man mir Blutwerte sind schlecht jetzt müssten wir die Ausschabung machen. Wollte aber noch ein ultraschall.
    Und siehe da Baby da mit Herzschlag. Bin sofort nach hause.
    1 Woche später wieder stärkere Blutung und Abgang von was großem. Wie ein Apfel. Wieder in kh aber diesmal andere. Baby ging aber gut. Wieder nach hause.
    Als die kritischen 12 Wochen vorbei waren hab ich mich gefreut. Baby Buch für die ultraschall Bilder gekauft war mit meiner großen 12 Jahre bisschen Baby Sachen gucken.
    Und dann Mitte 4 Monat hört das Herz auf zu schlagen.
    Ich dachte nach allem was war ist es ein Wunderkind und es kann nur gut gehen.
    Meine erste Tochter ist auf normalen Wege entstanden, da ich erst 19 war, war das möglich. Aber jetzt muss ich mich damit abfinden das ich uns nicht noch ein Baby schenken kann. Und es tut mir so leid.
    Schlimm finde ich das ich schon ein kleines Bäuchlein hatte und es schon so viele wussten. Jetzt werde ich immer wieder drauf angesprochen.

  • #55

    Sabrina (Sonntag, 16 März 2014 09:27)

    Hallo! Ich hoffe es ist ok das ich hier poste. Ich bin schwanger mit Blutungen. Ich bin heute 10+6 und habe seit der 7ten Woche schmierblutungen, mal mehr mal weniger. Ich kenne diese Seite das ich bereits einige Fehlgeburten hatte und eine Bauchhöhlenschwangerschaft. Und ich habe 2 gesunde Kinder. Ich wollte nur wissen ob jemand etwas ähnliches erlebt hat? Ich lebe in England und hier sind Ultraschalluntersuchungen eher rar was mir nicht hilft... Hat jemand vielleicht etwas ähnliches erlebt u d trotzdem in happy end gehabt? Ich könnte den ganzen Tag nur heulen und muss doch stark sein für meine kleinen... Danke

  • #54

    Tiina (Dienstag, 17 September 2013 01:30)

    Hallo Sabrina,
    es tut mir sehr sehr Leid um deinen kleinen Milan und um die Umstände die dazu geführt haben, dass diese Tragödie ihren lauf nehmen musste. Es ist sehr sehr schwer zu verstehen warum das passiert ist und vor allem für was es gut sein sollte. ( die berühmten Aufmunterungworte) - "für was es gut sein sollte ". Ich hasse diesen Satz, wie die Pest!!! Natürlich wahr es für nichts gut !!!! Du warst eine Mami die ihren Sohn geliebt hat, es war ein Kind der Liebe - gewollt mit Haut und Haar. Man malt sich die Welt/ Zukunft zu dritt wahnsinnig schön aus, es gibt nur helle/ leuchtende Farben. Und plötzlich mischt sich die Farbe schwarz mit ein und verändert von einer Sekunde auf die andere die gesamten bunten liebevoll gemalten Gedanken/Bilder. Und plötzlich ich alles nur noch grau - verschwommen. Plötzlich ist nichts mehr mit Babykleidung kaufen/ Kinderwagen aussuchen. Plötzlich muss man sich um eine Beerdigung kümmern - das ist so schrecklich, dass man kaum noch Luft zum Atmen hat. Die Traurigkeit frisst sich so tief in das Herz das es kaum noch schlagen kann. Und das Baby, was wir verloren haben so unendlich vermissen ..... Liebe Sabrina du hast mein tiefstes Mitgefühl und natürlich auch dein Partner. Ich weiß sehr gut wie ihr Euch fühlt und was ihr durchgemacht habt. Welche schwere Zeit hinter Euch liegt und auch noch vor Euch. Mein Schicksalsschlag ist so ähnlich wie Eurer , nur das ich diese Erfahrung nun schon das zweite Mal durchstehen muss. Meine kleine Felicita kam am 26.8.2008 in der 20 SSW still zur Welt und meine kleine Sophia jetzt am 10.7.2013 in der 24 SSW mit 680g. Du siehst .... ich verstehe sehr gut was du durch machst . Ich wünsche Euch sehr viel Kraft für die nächste Zeit und hoffe das die Wunden heilen werden. Wenn du möchtest können wir uns gern etwas austauschen - würde mich freuen. Drück Dich und wünsch Euch alles Gute

  • #53

    sabriina (Mittwoch, 12 Juni 2013 23:01)

    Hallo liebe mamiiss
    Ich war so glücklich zuhören das ich schwanger bin mein Freund und ich haben uns das so gewünscht...!!! <3
    Ich habe es sehr spät erst gemerkt in der 11 SSW wir waren einfach nur glücklich.
    In der 19 ssw haben wir erfahren das es ein Junge wird genau am selben Tag sind wir in die Stadt gegangen um baby (Jungs) Sachen zu shoppen die erst Söckschen der Schnuller <3<3
    Und dann eine Woche später habe ich blutugen bekommen ich rufte mein Freund an der grade auf der Arbeit war und erzählt ihn das darauf hin Kamm er schnell nach Hause und sind ins Krankenhaus gefahren in diesen Moment war mein Kopf einfach leer ich konnte vor Angst um mein baby nicht sprechen... :'(
    Die Ärzte sagten das mit dem Kind alles in Ordnung ist aber das mein gebermutterhals zur kurz ist 2mm und wo her die blutung Kamm konnten die nicht her raus finden..
    Ich musste deregt da bleiben ich lag 3 Wochen im kh bis ich auf einmal frühwehen bekommen habe ich wurde dann in eine andere Klinik verlegt für frühchen...
    Die wehen wurden immer schlimmer ich war jetzt in der 24 Woche die Ärzte konnten die wehen nicht weiter hemen ich war so verzweifelt. Dann Kamm dieses schreckliche Nacht 25.04.2013 Mein kleiner Junge (Milan) Kamm zur Welt 490 g schwer er hat es nicht geschaft er hat nur 1 Stunde und 26 Minuten gelebt. Ich bin immer noch so fertig ich vermisse ihn so sehr...!!! Milan hat eine wunderschöne Beerdigung bekommen alles in weiß...


    Ich wünsche jeder Mama die ihr baby verloren haben viel Kraft Gesundheit und Glück <3
    Ich wäre glücklich wenn ich eine Mami finde die das gleiche Schicksal Schlag durch gemacht hat wie ich die viellicht Lust hat sich aus zutauschen
    Bitte Meldet euch !!!!!!

    Sabrina022@hotmail.de

  • #52

    Trauriger Papa (Sonntag, 28 April 2013 20:10)

    Am letzten Dienstat, 23.04.2013 hat meine Lebensgefährtin erfahren, dass sie eine Missed Abortion hat. Sie war Anfang der 11 SSW das Baby war jedoch nur so groß wie in der 9 SSW. Ich kam gut gelaunt und total glücklich gespannt nach Hause um endlich zu wissen wie groß nun unser Würmchen ist. Einen Moment bevor ich die Tür öffnete, dachte ich noch, bitte lass nix Schlimmes passiert sein. Ich öffnete die Tür, schaute um die Ecke in die Küche und sah meine überalles geliebe Partnerin völlig aufgelöst und neben sich stehend in der dort stehend. Sie sagte es hat einfach nicht mehr geschlagen. Noch nie in meinen 40 Lebensjahren habe ich ein dermaßen schreckliches Gefühl in meine Körper gespürt. Ein Schmerz der mit nichts zu vergleichen ist. Grausam, extrem heftig, Übelkeit und Tränen und ich konnte meine Umgebung nicht mehr richtig warhnehmen. Früher dachte ich immer, wenn ich von Fehlgeburten anderer hörte, dass es doch nicht so schlimm sein kann. Da ist doch noch gar nichts gewesen. So kann man sich täuschen. Wie dumm und naiv von mir. Ich bin soooooo traurig wie noch nie in meinem Lebne. Meine Partnerin ist stärker als ich und ich schäme mich dafür. Mein Traum vom Papa sein ist zerstört und noch schlimmer, der Traum meine Partnerin zur Mama zu machen ist ebenfalls zerstört. Es war ihr großer Traum und meiner wurde es in den ersten Wochen der SSW. Nun ist alles anders, leer und sinnlos. Habe schreckliche Angst das wir nicht erneut schwanger werden. Ich bin 40 sie ist 32 und es wäre perfekt gewesen. Ich weiß nicht wie ich mit meiner Trauer umgehen soll. Muss Stärke zeigen, aber innerlich bin ich verzweifelt und zu tiefst traurig. Ich hoffe der liebe Gott schenkt und irgendwann ein gesundes Baby. Allen anderen Wünsche ich in dieser schweren Zeit viel Kraft und Hoffnung!

  • #51

    Daniela u . Florian (Mittwoch, 03 April 2013 21:26)

    Wir haben den schmerz gestern erfahren müssen unser micki hat aufgehört zu kämpfen ich wäre jetzt in der 11 schwangerschaftswoche seit der 8 Ss ist unser micki nicht mehr gewachsen am Ostersonntag waren wir im KH weil ich leichte blutung hatte und da hat das kleine Herz nicht mehr geschlagen und gestern war ich bei meinem FA und er hat es bestätigt bis Freitag muss ich mit meinem Toten baby im bauch laufen es fühlt sich schrecklich an wir haben jetzt 21:20 Uhr seit ein paar Stunden fühle ich mich so befreit als ich auf dem wc war hat mich was verlassen am 5.12.12 kam unsere Tochter zur Welt die mich etwas tröstet weil ich weis ich hab noch Sie mein 4 jährigen Sohn und mein Mann aber das nimmt mir nicht mein schmerz



    Micki wir lieben und vermissen dich du bist
    Immer in unseren Herzen
    Ruhe in Frieden

  • #50

    Marion (Samstag, 09 März 2013 19:13)

    Seit dem 17.02.13 habn wir ein Sternenkind 10 SSW....bin leichten Blutungen ins Krankenhaus....als ich während der Ultraschalluntersuchung in den Monitor schaute sah ich es sofort.....kein Herzschlag mehr....es kullerte eine kleine Träne über meine Wange; am nächsten Tag musste ich wieder ins Krankenhaus zur Ausschabung....nach der Zeit der Ungewissheit, da ich nicht wusste was mich erwartet, und nach der Vollnarkose konnte ich endlich weinen....fühle mich aber trotzdem nicht gut....habe keine Zeit zum Trauern, da ich 2 kleine Mädchen habe die meine volle Aufmerksamkeit brauchen....möchte trauern, wissen wie, schaffe es aber nicht

  • #49

    maimai (Samstag, 19 Januar 2013 19:58)

    Am Donnerstag habe ich mein Baby verloren. Ich hatte eine leicht Blutung bin dann mit meinem Mann und kleiner Tochter ins KH gefahren. Wurde dann per Ultraschall untersucht, mein Baby bewegte sich nicht. Als ich es zum ersten Mal sah ist es herumgehüpft und das Herzchen hat ganz wild geschlagen... Die Ärztin äußerte sich lange nicht und mir wurde schon ganz schlecht. Insgeheim wusste ich dass mein Pünktchen bereits ein Sternenkind war, schließlich bewegte es sich gar nicht und da war auch kein Herzschlag... Eine zweite Ärtin bestätigte dann die Fehlgeburt. Das war das schlimmste Erlebnis in meinem Leben... Es ist komisch zu wissen dass jetzt kein Herzchen mehr unter meinem schlägt... :-(

  • #48

    meli (Samstag, 22 Dezember 2012 00:12)

    Ich habe meinen kleinen engel am 15 dezember 2012 verloren war in der 7 ssw ! für mich ist eine welt zusammengebrochen ich dachte nur warum ich? Andere mütter suafen ,rauche, und nehmen drogen und bekommen kinder oder andere wiederum schmeissen sie in die abfalltonne oder gleichen, da verstehe ich nicht wo die gerechtigkeit auf erden liegt. ich weis nur ich werde mein engel nie vergessen

  • #47

    Jozi (Montag, 17 Dezember 2012 22:11)

    Heute verlor ich mein 2. Kind in der 6 ssw... ich bekam plötzlich starke Schmerzen und eine sehr starke schmerzhafte Blutung.. Beim Frauenarzt sah man dann heute morgen im US, sie schon alles in der nähe des Ausgangs war.. und ein paar Stunden später, sah ich die Gewebestücke... Ich bin wirklich zu tiefst traurig und hätte wirklich nie gedacht, dass es mich sooo mitnehmen könnte, ein Kind vor allem so früh zu verlieren. Aber es spielt gar keine Rolle, wie weit man war. Man hat ein Kind verloren.. und das schmerzt wirklich sehr.

  • #46

    Sabrina (Mittwoch, 12 Dezember 2012 22:55)

    Ich bin es noch mal. So eben hab ich etwas erfahren das genau so schlimm ist. Meine Cousine ist gerade mal 2-3 Monate alt geworden und verstorben. Das schlimmste, es ist vor Weihnachten! Ich selber bin in der 24. ssw und mir geht es super. Aber diese Seite macht mir angst. Gerade als Mutter oder werdende Mutter reagier ich sehr sensibel auf so Themen. Das Leben ist sehr kostbar. Leben ist wunderbar, egal wie es verläuft. Nur sollte ein Leben nicht beendet werden, bevor es angefangen hat!

  • #45

    nadine (Montag, 26 November 2012 12:06)

    Habe diese nacht meine kleine blase verloren (6.woche) ...es troestet mich sehr das ich nicht alleine bin... ich werd immer an dich denken

  • #44

    minaanim (Sonntag, 18 November 2012 20:09)

    http://www.eltern.de/schwangerschaft/5-15-woche/fehlgeburt.html?page=11

  • #43

    Viktoria und Werner (Donnerstag, 01 November 2012 20:51)

    Wir haben am Freitag erfahren, dass das Herzchen unseres Baby nicht mehr schlägt. Das war ein großer Shock für uns. Wir haben diese Schwangerschaft geplant und haben uns wahnnsinnig gefreut, als das geklappt hat. In der Klinik haben wir erfahren, dass es 2 Jungs waren. Unsere Ärztin hat das nicht gesehen.
    Unsere Adam und George, wir lieben euch. Ihr bleibt in unseren Herzen und in Herzen eurer Geschwister.

  • #42

    Natalie & Martin (Freitag, 26 Oktober 2012 11:09)

    Am Mittwoch Mittag, 24.10.12 haben wir unseren kleinen Krümel in der 6.SSW verloren. So lange haben wir schon auf ein Positiv gewartet und dann ging alles ganz schnell. Angefangen mit leichten Blutungen, dann schien es sich zu bessern. Wir haben die Fruchthöle und ein klitzekleines Krümelchen gesehen, doch dann sollte es nicht mehr sein. Starke Blutungen setzten ein, dann bist Du von uns gegangen. Wir lieben Dich kleiner Krümel - Mama und Papa

  • #41

    cennet (Dienstag, 16 Oktober 2012 01:53)

    6 woche unserer Freude gewesen, ich hatte mein Kind noch nicht mal gesehen, aber ich wusste dass es in der Fruchthülle war...nach einer starken Blutung landete ich zum 2. mal in der klinik und nun sah ich keine Fruchthülle mehr...es tat einfach nur weh...ein wunschkind ,der nicht mehr in mir war...mit tränen bin ich ins verdammte opsaal rein...ich wollte, dass alles mit mir gemacht wird aber nicht mein kleines wesen weggenommen wird...nun bist du im himmel mein ENGEL...schlaf schön...ADE AM 14:10:12

  • #40

    Sina (Donnerstag, 20 September 2012)

    @Sabrina : Danke , ja das ist schon scheiße. Und zu dem 3 Monate warten wegen wieder schwanger werden. Die im Krankenhaus meinten zu mir , dass ich sogar 9 Monate warten soll. So ein schwachsinn. Aber Angst hab ich total ... :(

  • #39

    Sabrina (Montag, 17 September 2012 21:56)

    @Sina: Mein Beileid!!! Ich hatte selber 3 FG und kann dir Mut machen. Hatte im 11/2010 meine 2. FG in der 9/10 Woche und im 1/2011 hat es dann wieder geklappt und hab ein gesunden Jungen. Hab im 5/2012 meine 3. FG in der 3/4 Woche und bin jetzt seit Juni Juli Schwanger in der 12. Woche. Du siehst es geht nach einer FG sehr schnell. Du darfst keine angst haben. Angst ist nur dein ewiger begleiter. Auch wenn es schlimm ist, aber du musst nach vorne sehen. Nur versteif dich nicht auf den zwang wieder Schwanger zu werden. Bewahre ruhe und versuche es mit gelassenheit dann weiter wenn du bereit dazu bist. Meine FA hat gesagt es ist schwachsin 3 Monate zu warten. Der Körper fühlt sich dann wieder bereit wenn er wieder Schwanger wird. Also wenn du erst in 4 Monaten schwanger werden sollst dann ist das so von deinem Körper aus gewollt. Ich wünsch dir viel Erfolg.

  • #38

    Sina (Mittwoch, 05 September 2012 14:29)

    Am 31.08.12 habe ich erfahren, dass das kleine Herz meines ersten Kindes nicht mehr schlägt. Ich war gerade in der 9. Woche und es war ein Wunschkind. Ich würde gerne aber später trotzdem ein Kind haben, doch ich habe einfach zu viel Angst, dass es noch einmal passiert. Wie kann man denn mit der Trauer umgehen ? Lg Sina.

  • #37

    Juliana (Freitag, 24 August 2012 10:23)

    Am 01.08.12 hab ich erfahren das das Herz meinen dritten Kindes für immer aufgehört hat zu schlagen. Einen Tag später wurde die Ausschabung gemacht, dass waren die schlimmsten Tage meines Lebens. Ich vermisse mein Kind jeden Tag und muss doch stark sein für meine anderen beiden (3 1/2 Jahre und 1 1/2 Jahre) Mein Sohn hat sich so einen Bruder gewünscht. Ich hoffe das der Schmerz irgendwann nachlassen wird und ich noch mal schwanger werden kann. Ich wünsche allen anderen Sternenmamis und auch Papis alles Gute und ganz viel Trost!

  • #36

    Sabrina (Freitag, 10 August 2012 10:10)

    Hallo Nadine, ja das kenn ich bloss damals war das umgekehrt. Ich wollte mit ihm reden und er wollt nix davon wissen. Ich muss momentan auch große Angst haben. Ich hab zwar ein gesundes Kind aberauch 3 FG und jetzt bin ich wieder in der 7. SSW und habe angst. Ist ja auch klar nach 3 FG. Aber Das ist nun mal Laune der NAtur. Nadine, nicht traurig sein, du wirst später mal Kinder haben und das man vorher eine FG hat gehört schon dazu. Hab schon so oft gehört das die ersten SS oft so enden. Traurig ;-( Wenn du reden willst, kannst mich ruhig anschreiben.

  • #35

    nadine (Donnerstag, 02 August 2012 04:07)

    Hy ich bin durch zufall auf die Seite gestossen und ich finde Sie sehr schön ich habe vor 8tagen eine fehlgeburt gehabt und weiß nicht wie ich damit umgehen soll ich würde es am liebsten TOT schweigen mein Partner will dafür die ganze Zeit drüber reden dadurch gibts immer mehr Stress bei uns kennt ihr das auch oder habt ihr einen tip für mich Gruß nadine

  • #34

    Sabrina (Montag, 18 Juni 2012 13:26)

    @Mareike (32. Beitrag) Mein Beileid. Das tut mir leid. Ich fühlr mit dir. Ich hab ein Sohn von 8 Monaten und bei 3 Fehlgeburten hab ich heute noch angst das er an Kindstod sterben könnte oder so. Am 25.5.2012 wäre er fast an einem Keks erstickt worden. Er ist sogar blau angelaufen. Was ich sagen will: Nicht nur in der Schwangerschaft ist es ein großer Kampf das eigene Kind nicht zu verlieren, auch wenn es schon das Licht der Welt erblickt ist es ein noch größerer Kampf.

  • #33

    Manuela (Mittwoch, 30 Mai 2012 10:52)

    Ich habe am 15.5.2012 erfahren ( gerade Anfang der 9.Woche) das kein kleines Herz in der Frchtblase geschlagen hat!? Ich habe 4 Wochen vorher einen Test gemacht, der positiv ausgegangen ist und mit der Untersuchung extra gewartet bis zur 9.Woche ,da das letzte Baby in der 7.Woche vor einem Jahr abgegangen ist!!!Wir haben uns gegen eine Ausschabung entschieden und Du hast ganz alleine meinen Körper verlassen.......! Wir wären sicher ein guten Team geworden und ich bin unendlich traurig das es ein anderes Ende genommen hat....
    Ich werde das nie vergessen!!!!
    Deine Mama

  • #32

    Mareike (Dienstag, 15 Mai 2012 15:06)

    Ich bin gerade mal erst 18 Jahre alt und hab es jetzt schon erfahren, wie schwer es ist, sein eigenes Kind zu verlieren.. Er war gerade mal 33 Wochen alt - c.a7 Wochen hatten wir noch vor uns gehabt. Am 13.4.2012 haben wir erfahren, dass sein kleines Herzchen nicht mehr schlägt. Es kahm mir vor, als wenn die Welt stehen blieb. Er war doch schon so groß.. 46cm groß, 30cm Kopfumfang und 1715Gramm schwer.. Schon eine Menge Haare auf den Kopf hatte er - unser Kleiner Tim-Anthony.
    Die Geburt wurde eingeleitet und am 14.4.2012 gegen 6Uhr morgens habe ich ihn dann still zur Welt gebracht..
    Sein Herz und Körper, war zu schwach um weiter zu kämpfen mit dem Herzfehler, den er hatte..
    Es wird immer schwerer, zu versuchen nicht mehr drann zu denken... ich denke jeden Tag an ihn. Jeden, gottverdammten Tag wünschte ich, er wäre bei mir - Mein kleiner Sohn. Aber jetzt ist er dort oben, bei den anderen Sternenkindern und ich weiß - es geht ihm gut. Er spielt dort mit ihnen und lacht - ohne schmerzen, die er vielleicht in meinem Bauch hatte..

    Tim-Anthony.. unser lieber Sohn.
    Wir vermissen dich so sehr..
    Wir Lieben dich.

  • #31

    Sabrina (Donnerstag, 03 Mai 2012 22:10)

    Heute hab ich es erfahren. Mein 3. verlorenes Kind. Bin gestern mit Blutung zum Frauenarzt und hab mich gefreut das der SS Test positiv war. Doch das Blutbild ergab, dass ich nur kurz (ca. 2 Wochen) Schwanger war und es verloren hatte. Das 2. Kind das auch von meinem Mann war hatte ich 2010 in der 9./10. SSW verloren und mein erstes 2008 in der 10. SSW. Aber ein kleinen Trost hab ich nach den ersten beiden Fehlgeburten doch noch gehabt, mein kleiner Engel Jeremy-Jaden kam Oktober 2011 gesund zur Welt. Die Nachricht heute schlug mich wie ein Blitz, und trotzdem zeigt es mir um so mehr wie Lieb ich mein Schatz habe. Er bereichert mein Leben. Er ist ein Teil von mir und er ist für mich die Welt.

  • #30

    Charly (Montag, 23 April 2012 10:10)

    Ich habe mein Engel gestern verloren in der 9ten SSW... ich kam mit starekn Blutungen ins Krankenhaus, da war es schon zu spät. Mein Körper hat sich gegen das Baby entschieden!
    Nun kann mein Engel fliegen!!
    Ich fühle mich so leer und frage mich immer Warum ich???

  • #29

    Katja (Donnerstag, 15 März 2012 10:58)

    Habe heute Nacht erfahren, dass das kleine Herzchens meines Babys in der 8. SSW aufgehört hat zu schlagen. Morgen wird eine Ausschabung gemacht. Ich bin unendlich traurig und kann nicht aufhören zu weinen.
    Vor 13 Tagen erst ist mein Vater verstorben. Damit konnte ich noch umgehen, denn es war im Austausch ein neuer Mensch unterwegs. Jetzt fühle ich mich am Boden zerstört. Die Schwangerschaft war nicht geplant, ich bin bereits 41 Jahre alt und habe bereits drei Kinder. Dennoch habe ich mich so darauf gefreut. Ich habe das Baby schon praktisch vor mir gesehen. Ich bin unendlich taurig.
    LG Katja

  • #28

    Sandra (Freitag, 27 Januar 2012 20:05)


    ...mein Sternchen hat sich am 22.12.2o11 zu seinen Engeln aufgemacht, ich war im 3.Monat (1o.Woche) und bekam 2 Tage vor Weihnachten die schreckliche Nachricht, dass sein Herzchen aufgehört hat zu schlagen. Einen Tag danach hatte ich die Ausschabung.
    Es fühlt sich so leer an und mein Baby fehlt mir so sehr.
    Liebe Grüsse an euch Sandra

  • #27

    Eva-Maria (Freitag, 27 Januar 2012 15:30)

    Ich finde es schön das man sich hier mit anderen austauchen kan,die einen auch wirklich verstehen.Ich hatte am 28.12.2012meine dritte Fehlgeburt.Mir geht es auchso das es einen immer wieder umhaut.

  • #26

    Dinchen (Montag, 09 Januar 2012 11:03)

    Hallo zusammen,

    es tut mir so unendlich weh, wie viele kleine Schätze uns doch verlassen mussten bevor wir sie in den Armen halten durften.
    Ich konnte meinen kleinen Adrian wenigstens 1 Jahr bei mir haben. Übermorgen sollte er seinen 4 Geburtstag feiern. Er fehlt mir so sehr.

  • #25

    sandra (Mittwoch, 04 Januar 2012 14:25)

    ...tja, ich gehöre nun auch zu euch. Mein Mann und ich haben unser ersehntes "Sternenkind" am 22.12.11 verloren. Das schlimmste war,es war meine erste Schwangerschaft und ich habe nicht gemerkt, dass der Embryo nicht mehr lebt- und dabei war ich mir so sicher, dass alles gut sei- das war es aber nicht. In der 9 SSW konnte man keinen Herzschlag erkennen...unendliche Traurigkeit! Dann dachte ich, es geht wieder- (der Verstand hat es gut verarbeitet)- aber jetzt haut mich die Tatsache immer wieder ganz unerwartet um...

  • #24

    Eileen (Samstag, 17 September 2011 20:14)

    ... Auch ich habe ein kleines Sternenkind... Das Herzchen hat am 15.09.2011 aufgehoert, zu schlagen... Ich bin so unendlich traurig....

  • #23

    Steffi (Freitag, 12 August 2011 00:53)

    Hallo ihr lieben,
    ich habe vor 2 Monaten eine Eileiterschwangerschaft verloren. Ich vermute, dass es sogar meine zweite Fehlgeburt war, da ich 1 Jahr zuvor meine Periode 11 Tage zu spät bekommen habe. Jetzt mache ich mir wirklich sorgen - abgesehen von dem Schmerz, den keiner nachvollziehen kann, der das nicht selbst erlebt hat - dass es meine 2. FG war und ich eventuell ein gewisses Risiko trage. Ich habe schon einen Termin mit meiner Frauenärztin ausgemacht, um zu testen, ob alles in Ordnung ist. Bitte drückt mir die Daumen!
    Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht an meinen kleinen Knirps denke und es treibt mir bittere Tränen in die Augen. Ich hoffe, eure Freunde sind/ waren verständnissvoller als meine...

    Liebe Grüße,

    Steffi

  • #22

    Bella (Dienstag, 02 August 2011 15:36)

    ich kanns kaum glaubn ich habe jetzt das zweite (FEHLGEBURT)kind verloren und komme damit einfach nicht klar ich vermisse meine beiden kindern

  • #21

    miriam (Donnerstag, 07 Juli 2011 17:02)

    ich habe vor 3 monaten eine fehlgeburt erlitten und ich glaube,ich gehe daran kaputt.ich habe 2 kinder und bin darüber sehr glücklich,aber ich komme nicht über meinen verlust hinweg.wer kann mir helfen?

  • #20

    Unser Sternenkind (Mittwoch, 11 Mai 2011 16:15)

    Gestern ist für uns eine Welt zusammen gebrochen, für andere war unser "Sternenkind" NUR ein Zellklumpen, für uns aber ein zweites Wunder. Ich kann es nicht verstehen, leider hat es auch die ersten drei Monate nicht geschafft!IK

  • #19

    Kleines Wunder (Dienstag, 19 April 2011 16:20)

    Gestern mußte ich mein "Sternenkind" loslassen!Es hat die ersten drei Monate nicht geschafft!Wir hatten es uns so sehr gewünscht.
    Nun sehe ich meine "große" Tochter und weiß ,dass sie ein Wunder ist!

  • #18

    momo (Dienstag, 22 März 2011 15:40)

    ich bin noch jung und habe letztdes jahr eine fehlgeburt gehabt (8 woche) ich hab es erst nach 2-3 montaen erst richtig realisiert und ich komnme nicht damit kla ich setze alles in verbindung also ich denke mir immer ,,was wäre wenn ich mein kind hätte...'' das ist so schlimm ):

  • #17

    Mina (Dienstag, 16 November 2010 13:32)

    "Schön" auch mal einen Papa hier zu sehen.
    Ich wünsch Euch ganz viel Kraft und das Ihr ganz bald ein Geschwisterchen in Armen halten dürft

  • #16

    Markus (Freitag, 20 August 2010 21:00)

    Wir haben heute erfahren müssen, dass unser geplantes Krümelchen es nicht geschafft hat. Wir haben es uns so sehr gewünscht und uns darauf gefreut.
    Wo immer es jetzt auch ist, ich werde es nie vergessen und ihm einen ganz besonderen Platz widmen.

    In Liebe Dein Papa

  • #15

    julia & alex (Dienstag, 15 Dezember 2009 14:53)

    Euch allen wünsch ich alles gute weiterhin und dass (bei welchen es noch nicht so ist) ihr bald eine geschwisterchen für euer sternenkind habt.
    Ich habe auch eines und kann eig noch gar nicht wirklich darüber reden.. Es ist als würde einem das herz zerspringen.. Aber nach monaten der trauer muss es auch für mich weitergehen.. Irgendwie muss es ja gehen. Irgendwie..

  • #14

    butterflys (Dienstag, 20 Oktober 2009 09:54)

    Vor einem Jahr mein Sternchen.
    Und nun muss ich noch Erfahren, dass meine Schwägerin mit gerade mal 28 Jahren von uns gegangen ist.

  • #13

    butterflys (Freitag, 18 September 2009 18:46)

    Ich habe geplant demnächst einen Chatabend zu machen und dazu allen eine Einladung per E-Mail zu kommen zu lassen.
    Ich hoffe das findet anklang :)

  • #12

    Mady (Freitag, 21 August 2009 16:25)

    Gibt es denn eine Zeit, in der mehrere im Chat sind? Bisher war immer keiner da :(

  • #11

    butterflys (Freitag, 07 August 2009 10:48)

    Schaut doch mal auf die Navigation.
    Es gibt nun auch einen Chat in dem Ihr Euch regestrieren könnt oder als Gast mit schreiben könnt.

  • #10

    Franzi (Donnerstag, 06 August 2009 09:14)

    Hallo ich hab auch zwei sternen kinder seit dem 4.07.2009.

  • #9

    Carmen (Sonntag, 05 Juli 2009 15:50)

    Hallo Hallo Mina,
    das ist doch kein Problem und mich freut es das es für dich ein perfekter Tag war.
    Hoffe dir geht es gut?
    Grüßle an alle